Kontakt
Haben Sie Fragen?03303 409806
KüchenTreff
Nord

Kürbisse schnitzen mit Kindern

Sicher und einfach wunderschöne Kürbisse gestalten

Kürbisse schnitzen mit Kindern

Herbstzeit ist Kürbiszeit, spätestens seitdem das amerikanische Halloween bei uns immer beliebter wird. Mit dem traditionellen amerikanischen Feiertag kamen auch die gruseligen Dekorationen und leuchtenden Kürbisgesichter nach Europa und erfreuen jedes Jahr vor allem unsere Kinder.

Wer mit seinen Kindern auch gerne Kürbisse schnitzen möchte, sollte auf ein paar wichtige Dinge achten. Wir haben hier einige Tipps für euch zusammengetragen, damit ihr, auch mit den Kleinsten, mit Freude und ohne viel Aufwand großartige Ergebnisse erzielen könnt. Los geht‘s:


Sicherheit geht immer vor!

Kinder sollten niemals ohne Aufsicht Kürbisse schnitzen. Auch ältere Kinder können sich schnell mit einem scharfen Messer verletzen, da das Kürbisfleisch und die Schale oft überraschend hart sind. Deshalb eigenen sich, besonders bei kleinen Kindern, als Kürbis-sorten vor allem kleinere Zierkürbisse, die wenig Fruchtfleisch besitzen und so besonders schnell und leicht auszuhöhlen sind. Diese Kürbisse bekommt man sehr günstig in Supermärkten und beim Bauern zu kaufen. Das besonders schöne an Zierkürbissen ist zudem die Vielfalt an Farben und Formen.


Es muss nicht immer gruselig sein

Vor allem kleine Kinder fürchten sich schnell vor Fratzen und gruseligen Gesichtern. Warum also nicht mal einen nett guckenden Kürbis-Freund schnitzen, mit einem leichten Lächeln auf den Lippen? Auch abstrakte Muster, Linien und Löcher können super dekorativ sein und sind nicht nur eine schöne Deko an Halloween, sondern können den ganzen Herbst über genutzt werden.


Bohren statt Schnitzen

Kleine Hände sind oft nicht geeignet um mit einem scharfen Messer, selbst mit Hilfe, die Kürbisschale aufzuschneiden. Was aber auch schon Kleinkinder mit Ihren Eltern zusammen sehr gut machen können: einen Akkuschrauber halten. Warum also nicht zusammen schicke Lochmuster mit dem Bohrer in den Kürbis bohren? Dazu am besten den Kürbis erst nach dem Bohren aushüllen. Ihr benötigt nur einen Akkuschrauber und Holzbohrer in verschiedenen Stärken. Einfach Bohrer einsetzen und zusammen mit eurem Kind Löcher in den Kürbis Bohren, egal ob regelmäßig Linien und Motive, oder ein wilder Sternenhimmel. Die runden kleinen und großen Löcher sehen einfach klasse aus. Danach den Kürbis einfach aushöhlen und schon ist euer Kunstwerk fertig.


Das richtige Licht

Wir alle lieben Kerzen, aber jedes offene Feuer ist natürlich auch eine Gefahrenquelle. Wer seinen geschnitzten Kürbis in Kindernähe oder an anderen Kerzen ungeeigneten Stellen zum Leuchten bringen möchte, kann einfach zu einer Lichterketten greifen. Neben den klassischen Lichterketten für die Steckdose, gibt es mittlerweile auch kleine batteriebetriebene Lichterketten, die perfekt in den Kürbis passen und sich sogar mit einer Fernbedienung steuern lassen. So bläst kein Wind euer Licht aus und es besteht keine Verbrennungsgefahr. Wer es extravagant mag, kann sogar eine farbige, blinkende Lichterkette wählen und so den Kürbis noch gruseliger, bunter und individueller machen.


Details die überzeugen

Auch ein klassisches geschnitztes Kürbisgesicht lässt sich mit kleinen Details ganz schnell zum besonderen Hingucker gestalten. Aus Kürbiskernen lassen sich super Pupillen und gruselige Zähne gestalten. Hierzu einfach die Kerne anmalen und mit einem Messer im Mund und Augenhöhnen des Kürbisgesichtes kleine Schlitze schneiden. In diese einfach die Kerne reinstecken und festdrücken. Schon hat der zahnlose Kürbismann ein liebenswürdiges Lachen.


Grusel vor der Türe

Endlich ist es so weit: Halloween ist da und alle Kinder sind aus dem Häuschen! Um den Nachbarkindern zu zeigen: Hier bei uns gibt‘s was für euch, eignen sich die selbst geschnitzten Kürbis-Grimassen ideal! Einfach die Kürbisse vor die Türe stellen, und mit etwas Jute, Stroh und „Spinnenweben“ dekorieren. Mit der passenden Beleuchtung, am besten einer ungefährlichen Lichterkette, wird eure Deko sicher der Hingucker in der Nachbarschaft und ihr könnt euch über viele kleine und gruselige Besucher freuen.


Länger Spaß am Kürbis

Wer möglichst lange etwas von seinem Kürbis-Kunstwerk haben möchte, sollte nach dem Schnitzen alle offenen Kürbisflächen mit Haarspray einsprühen. So sieht der Kürbis länger frisch aus, verschimmelt aber trotzdem nach einer gewissen Zeit. Die einzige wirklich wirksame Methode einen Kürbis zu konservieren ist, ihn schon wochenlang vor dem Schnitzen langsam komplett trocknen zu lassen. So bleibt der Kürbis noch richtig lange perfekt, wenn Ihr wollt sogar bis nach Weihnachten, aber da wollen wir ja schon die nächste Deko für basteln.


Feiert Ihr mit euren Kindern Halloween? Wenn ja, schnitzt Ihr auch Kürbisse? Zeigt sie her, eure schönsten Kürbis-Fratzen und Muster und verlinkt uns mit #küchentreff und @kuechentreff.de auf euren Werken, damit wir euch auch finden können!


Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG